Schreibmotorik PROBLEME

Schreibprobleme

Das Erlernen des Schreibens wird als komplexer sensomotorischer Lernprozess verstanden. Nicht selten ist das Schreibenlernen eine unterschätzte Herausforderung. Viele Schüler haben Probleme mit der Handschrift und können über einen längeren Zeitraum nicht ohne Schmerz schreiben.

Schreibmotorische Probleme können aber auch im Krankheitsverlauf vieler neurologischer Erkrankungen auftreten, wie z.B. bei Morbus Parkinson oder nach einem Schlaganfall. Sehr typisch ist der sogenannte Schreibkrampf, dessen Symptome durch das Schreiben mit der Hand ausgelöst werden.

 

Erwachsene

SCHREIBKRAMPF

Klaue5

Der Schreibkrampf zeichnet sich durch eine schmerzhafte Verkrampfung der Hand aus, die in der Regel nur durch die spezifische Tätigkeit des Schreibens ausgelöst wird. Das Schreiben wird dadurch mühselig, die Schrift unleserlich. Betroffene haben einen hohen Leidensdruck und oft eine Odyssee an unterschiedlichsten Diagnostik- und Behandlungsversuchen hinter sich.

Weiterlesen…

WEITERE NEUROLOGISCHE SCHREIBSTÖRUNGEN

SchreibKrampf

Die Beeinträchtigung der Hand stellt ein häufig auftretendes Symptom im Krankheitsverlauf vieler neurologischer Erkrankungen dar (z.B. bei M. Parkinson, Zustand nach Schlaganfall oder Hirnverletzungen). So empfinden es viele Betroffene als gravierendes Defizit, nicht mehr auf eine ungestörte Handschrift zurückgreifen zu können.

Weiterlesen…

SCHREIBTRAINING NACH PROF. MAI & KOLLEGEN

Schreibtraining Cover

Der Stellenwert von physio- und ergotherapeutischen Maßnahmen in der Behandlung neurologischer Schreibprobleme hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Zentrale Aspekte des wissenschaftlich fundierten und in der Praxis evaluierten Konzepts von Prof. Mai und Kollegen (Münchner Schreibmotorik Training) sind die Nutzung erhaltener Leistungspotentiale sowie die (Re-)Etablierung adäquater motorischer Strategien.

Weiterlesen…

Kinder

MOTORISCHE SCHREIBPROBLEME

SchreibtrainingKinder

Eine wichtige Grundlage beim Schreibenlernen sind schreibmotorischen Kompetenzen: die motorische Steuerung, koordinative Fertigkeiten und die visuo-motorische Kontrolle von Fingern und Hand. Ist die Entwicklung der Schreibmotorik gestört, so kann sich dies in vielseitigen Schreibproblemen äußern, wie z.B. schmerzhaftem, verkrampftem oder langsamem Schreiben, bis hin zu Formunsicherheiten und unleserlichen Schriften. Besonders relevant werden diese Probleme beim Übertritt von der Grundschule in weiterführende Schulen, wenn handschriftliche Anforderungen steigen und es auch darum geht, eine flüssige und individuelle Handschrift zu entwickeln.

SCHREIBTRAINING BEI KINDERN

SchreibtrainingKinder

Ein Schreibtraining sollte nach grundlegenden wissenschaftlichen Erkenntnissen aus der Schreib-motorikforschung und neuen Methoden der Schreibanalyse erfolgen. Voraussetzung ist eine detaillierte und individuelle Analyse der Schreibprobleme.

Im Fokus des Schreibtrainings stehen die Entwicklungen von Schreibbewegungen und das Bewegungserleben. Im Gegensatz zu oft in der Praxis eingesetzten Lernmethoden (wiederholtes Üben), stehen Trainingsstrategien, die das Üben unter variablen Bedingungen, dem Suchen nach unterschiedlichen Lösungswegen, selbstkontrollierten Üben, oder adäquatem Feedback einschließen.

Weiterlesen…

Schule

Nach oben